Szenische Lesung am 3. November um 20:00 Uhr in der Linsingen Kaserne, Süntelstr. 24, Hameln

„Ich träumte, dass ich ein Vogel bin“
Szenische Lesung der Theatergruppe Arche al Salam
Aus dem erfolgreichen Performanceprojekt „Begegnung- Heimat“ hat sich eine Theatergruppe mit dem Namen „Arche al Salam“ formiert, die derzeit auf dem Gelände der Linsingen Kaserne probt. Die Gruppe, die sich aus Flüchtlingen und Einheimischen zusammen setzt, hat zum Ziel, ein Theaterstück mit biografischen Texten zum Thema „Nähe und Ferne“ zu entwickeln und aufzuführen. Aus dem Probenprozess hat die Gruppe eine szenische Lesung mit poetischen, grotesken und nachdenklichen Texten entwickelt, untermalt von persischer, deutscher und arabischer Musik.
Nach der Lesung laden die Gruppe und ihre Leiterinnen Birgitta Martin und Cornelia Hellbrügge zu einem Gespräch ein. Der gesamte Abend ist zweisprachig (arabisch/deutsch). Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.